Meilensteine & Erfolge

Als erster bayrischer und Münchner Crossmintonverein, kann der SpeedLights München e.V. bereits auf einige Erfolge und wichtige Meilensteine zurückblicken.

 

2007

 

Am 6. Februar findet die Gründungsversammlung im Wirtshaus zur Brez'n statt. Kurz darauf erfolgt die Eintragung ins Vereinsregister.

 

Noch im selben Jahr wird das erste kleine Turnier ausgetragen: Das SpeedDuell gewinnen Daniel Gossen und Karine Chabrel.

 

Auch zum größten internationalen Turnier, dem Lipton Masters in Filderstadt, reisen SpeedLights aus München an und erreichen den ersten Platz - Karine Chabrel bei den Damen und Daniel Gossen bei den Herren.

 

2009

 

Etwas größer aber umso spezieller: Die SpeedLights München tragen zum ersten Mal die Bavarian Open aus - ein Turnier auf Sand, im beach38°. Es gewinnen wieder Karine Chabrel und Daniel Gossen, der jetzt allerdings für die Gekkos Berlin antritt.

 

2010

 

Das zweite SpeedDuell wird ausgetragen - ein kleines regionales Turnier. Martin Pollok und Karine Chabrel sichern sich den Sieg.

 

2011

 

Das von uns veranstaltete SpeedDuell geht in die dritte Runde - mit Finale auf dem Streetlife Festival!

 

Gold in Berlin! Karine Chabrel gewinnt den Weltmeistertitel bei den Damen über 35! Lex Erlacher wird dritter bei den Herren über 50. Es ist die erste Weltmeisterschaft im Crossminton (damals noch "Speed Badminton") überhaupt.

 

2012

 

Wir veranstalten die 2. Bavarian Open - wie auch schon beim ersten mal, etwas größer als die SpeedDuelle und auf Sand!

 

Der SpeedLights München e.V. tritt dem Bayerischen Landes-Sportverband e.V. bei.

 

2013

 

Wir richten wieder ein SpeedDuell auf dem Streetlife Festival aus.

 

Die SpeedLights München gewinnen die erste Saison der DSBV Liga Süd - dem süddeutschen Teil der neu gegründeten Bundesliga!

 

2014

 

Bei den Speedminton® Deutsche Doppelmeisterschaften 2014 in Poing stehen Martin Pollok und Thomas Groß am Ende auf dem zweiten Platz in der Kategorie Open. Jenny Ruhland erreicht mit Susanne von den Knightspeedern Nürnberg den dritten Rang bei den Damen.

 

Die Farben schwarz und gold werden zu den Vereinsfarben. Es sind die offiziellen Farben der Stadt München. Zudem erinnert der goldene Schein an das Licht der 'Speedlights' genannten Knickstäbchen, welche den Ball im Dunkeln sichtbar machen und auf die sich der Name des Vereins bezieht.

 

Die völlig neu gestaltete Webseite geht unter der bekannten Adresse www.speedlights-muenchen.de an den Start.

 

Die Vereinsspieler treten jetzt in einheitlichen Trikots entsprechend den Vereinsfarben auf.

 

Bei der 3. ISBO SSB Speed Badminton Bodensee Open gewinnt das SpeedLights Martin Pollok die Open Devision. Thomas Groß wird zweiter bei den Senioren 40+.

 

Bereits Wochen vor Saisonende sichert sich die erste Mannschaft der SpeedLights München im zweiten Jahr der DSBV Liga Süd zum zweiten Mal die Süddeutsche Meisterschaft.

 

Beim DSBV Speedminton Finalturnier der 1. Bundesliga in Bautzen erreichen das Team der SpeedLights München den siebten Platz.

 

2015

 

Agata Brudnicka, Alexander Mrosack und Alexander (Sascha) Naumann werden zu offiziellen Schiedsrichtern ausgebildet.

 

Der Verein wird auf gooding.de registriert - dadurch kann uns jetzt jeder durch seine gewöhnlichen Onlineeinkäufe unterstützen.

 

Alexander (Sascha) Naumann gewinnt den MunichCup2015, bei dem sich Spieler der SpeedLights München, Poing Speed Fires und Fürsty Speeders in sechs Runden zwischen Neujahr und Ostern duellieren.

 

Wir richten den SpeedLights München Cup 2015 aus. Unser Mitglied Martin Pollok sichert sich den Turniersieg. Auf den Plätzen folgen Alexander (Sascha) Naumann und Gerhard (Gerry) Steber

 

Mit acht Spielern reisen wir zu den 3rd ISBO Speedminton® World Championships nach Berlin. Dass sechs unserer Teilnehmer die Gruppenphase überstehen, zeigt das gute Niveau im Verein. Medaillien bleiben jedoch aus.

 

In der dritten Saison der DSBV Liga Süd treten wir wieder mit zwei Teams an. Dabei wurden zwei ausgeglichene Mannschaften aufgestellt. In einem starken Wettbewerb reicht es diesmal nur für die Plätze 3 und 5, was bedeutet, dass der Einzug ins Finalturnier misslingt.

Bei der ISBO DSBV Speed Badminton Speedminton® Poing Open 2015 erreichen SpeedLights ein Mal Silber und fünf Mal Bronze! Besonders erfreulich sind die Ränge zwei und vier unserer beiden U12-Teilnehmer.

WetterOnline
Das Wetter für
München
mehr auf wetteronline.de

Kontakt

Nutze unser Kontaktformular.

Wir freuen uns auch über Anregungen zur Gestaltung unserer Website.
 

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SpeedLights München e.V.